Die radikale Grunderneuerung

Die Technik erblüht, während das Menschsein verwelkt. Wir erleben eine Erosion von Vertrauen und Verantwortung.

Liebe und Zuneigung werden ausgetauscht gegen Individualismus und Einsamkeit. Schon die Kinder stehen im Wettbewerb. Ihre Begabungen und Talente werden unterdrückt und dem ökonomischen Bedarf an Arbeitskraft geopfert. Der Leistungsdruck in den Schulen, an den Universitäten und an den Plätzen der Arbeit vereinzelt die Menschen. Die Solidarität der Generationen ist längst aufgekündigt.

Es entstehen virtuelle Resonanzräume, die das trügerische Gefühl von Weite und Geborgenheit vermitteln und in denen jede Nichtigkeit für den Bruchteil von Sekunden Wichtigkeit erlangt – ohne jemals wichtig gewesen zu sein. Die Fähigkeit zur Kritik an der ungerechten gesellschaftlichen Ordnung wird endgültig gebrochen.

Nicht Charakter und Haltung definieren die Individualität, sondern das bevorzugte Modelabel und das Lieblingsdeodorant. Familie, Freundschaft, Standpunkte, Überzeugungen, Werte, Liebe, Genuss und Lust: Alles löst sich in Beliebigkeit auf. Und das Subjekt wird Teil der Ungerechtigkeit.

Was ist die Antwort auf diese Entwicklung? Eine radikale Grunderneuerung der Gesellschaft: ethisch, sozial, ökologisch, ökonomisch und politisch. Konrete Ansätze zu skizzieren und in die Tat umzusetzen, ist die große Herausforderung, um Perspektiven für die Zukunft aufzuzeigen.

More Like This


Kategorien


Herausforderung

Schlagwörter


Berichte, Infos und Termine


Projekt & Partner

Die Zukunftskonferenz ist ein Gemeinschaftsprojekt von Idealism Prevails, Sender.fm, Neue Debatte, Intando gem. UG, dem Verein für kulturelle Information, Respekt.plus, dem Kulturverein Limmitationes sowie dem Künstlerinnenkollektiv Free Forms of Arts in Kooperation mit Aktionsradius Wien.