Lebhafte Debatte: … bis zur Medienrevolution

Auf die Vorträge von Jugendforscher Bernhard Heinzlmaier, der einen zunehmenden Konformismus ausmacht, und TV-Moderator Reinhard Jesionek, der Einblicke in die Arbeitsweise der Medien gab, folgte eine lebhafte Debatte darüber, wohin sich Medien grundsätzlich entwickeln werden und welche Rolle der jugendliche Medienkonsument in der Betrachtung einnimmt.

Tendenzen sind erkennbar: Das Fernsehen verliert die Jugend, stirbt aber nicht aus. Es entstehen neue Formate, die allerdings mehr und mehr manipulativ sind. Kritisch zu sein erfordert Eigenrecherche und bedeutet Aufwand, wird also zum Luxus. Denn wer immer kritisch ist, der verliert das Beste, was er hat – seine begrenzte Lebenszeit. Aber die jungen Menschen wollen leben.



Die Medien bleiben am ersten Tag der Zukunftskonferenz das beherrschende Thema. Kommunikationswissenschaftler Michael Meyen plädierte in seinem Vortrag für eine Medienrevolution. An die Impulsvorträge von Eugen Bakumovski (Veezee TV), Robert Cibis (OVALmedia) und Simon Sonnenberg, der Gamified Journalism vorstellt, schließt sich gegen 15.45 Uhr eine Podiumsdiskussion über die Grundprobleme des heutigen Journalismus und konkrete Gegenmodelle an.

Der spätere Nachmittag gehört dem Recht. Der Jurist Michael Brunner spricht über die überfällige Entpolitisierung der Justiz und diskutiert mit Hans G. Zeger (Arge Daten) und Gernot Klopcic (Verwaltungsgericht Wien), was zu tun ist, um dies zu erreichen.

Und um 20 Uhr ist Zeit für Musik: ZNAP betritt dann die Bühne. Gregor Aufmesser, Lukas Aichinger und Leohard Skorupa begeben sich auf die Suche nach einem facettenreichen Trioklang und zelebrieren Spielfreude und Freiheit im künstlerischen Ausdruck. 

Livestream

Auf vielfachen Wunsch haben wir einen Livestream eingerichtet, sodass jeder die Zukunftskonferenz verfolgen kann, auch wenn er oder sie nicht in Wien ist.

Der Livestream ist auf der Webseite https://api.veezee.tv/live/senderfmpaytv/ zu finden. Um den Livestream sehen zu können, ist ein Token (Schlüssel-Code) notwendig. Auf der Shopseite (https://shop.sender.fm) können Tagespässe für den Livestream der Zukunftskonferenz erworben werden.

Und so läuft die Bestellung:

Wähle auf der Shopseite (https://shop.sender.fm) den Tagespass für den Livestream aus, den du sehen möchtest.

Bitte wähle im Bestellvorgang die Zustellungsart „Selbstabholung“ aus und füge bei Überweisungen die Bestellnummer in das Feld „Verwendungszweck“ ein. Beachte bitte, dass die Bestellung der Livestreamtickets nicht widerrufen werden kann.

Du erhältst sofort nach erfolgter Bestellung per Mail vom System eine „Bestellbestätigung“ und in weiterer Folge die Rechnung mit dem Link zum Livestream sowie einen Token (Schlüssel-Code), den Du auf der Streamingseite eingeben musst, um den Livestream zu sehen. Für jedes Tagesticket gibt es einen separaten Token (Schlüssel-Code).

Wer in Wien live dabei sein will, kann an allen drei Tagen auch Tickets für die Zukunftskonferenz DIREKT an der Tageskasse erwerben oder im Ticketshop.

More Like This


Kategorien


Allgemein

Schlagwörter


Berichte, Infos und Termine


Projekt & Partner

Die Zukunftskonferenz ist ein Gemeinschaftsprojekt von Idealism Prevails, Sender.fm, Neue Debatte, Intando gem. UG, dem Verein für kulturelle Information, Respekt.plus, dem Kulturverein Limmitationes sowie dem Künstlerinnenkollektiv Free Forms of Arts in Kooperation mit Aktionsradius Wien.