Michael Meyen

Michael Meyen (Jahrgang 1967) ist Professor für Allgemeine und Systematische Kommunikationswissenschaft an der Universität München. Seit 2018 ist er außerdem Sprecher des BMBF-Forschungsverbundes „Das mediale Erbe der DDR“. Seine jüngste Publikation „Die Propaganda-Matrix. Der Kampf für freie Medien entscheidet über unsere Zukunft“ erschien 2021 im Verlag Rubikon. Thema Die Zukunft des Journalismus. Warum wir eine […]

Michael Meyen (Jahrgang 1967) ist Professor für Allgemeine und Systematische Kommunikationswissenschaft an der Universität München. Seit 2018 ist er außerdem Sprecher des BMBF-Forschungsverbundes „Das mediale Erbe der DDR“. Seine jüngste Publikation „Die Propaganda-Matrix. Der Kampf für freie Medien entscheidet über unsere Zukunft“ erschien 2021 im Verlag Rubikon.

Thema

Die Zukunft des Journalismus. Warum wir eine Medienrevolution brauchen

Der Qualitätsjournalismus stirbt. Mit oder an Corona, nach langem Siechtum, infiziert von der Politik, nicht zu retten am Tropf der Aufmerksamkeitsökonomie. Die Krise der Gegenwart zeigt: Es ist nicht egal, wem die Leitmedien gehören und was sie berichten. Wir müssen den Journalismus anders organisieren, wenn wir eine Zukunft haben wollen. Das beginnt bei der Ausbildung und beim Zugang zum Beruf und endet nicht bei der Finanzierung und der Kontrolle.

Projekt & Partner

Die Zukunftskonferenz ist ein Gemeinschaftsprojekt von Idealism Prevails, Sender.fm, Neue Debatte, Intando gem. UG, dem Verein für kulturelle Information, Respekt.plus, dem Kulturverein Limmitationes sowie dem Künstlerinnenkollektiv Free Forms of Arts in Kooperation mit Aktionsradius Wien.